Fotografie

Rezepte

Freebies

DIY

Tipps + Tricks









{Rezept} Süße Fladen


Starten wir doch direkt mit einem Rezept als ersten vorgeplant-wegen-Urlaub-Post ;D Wenn hier alles klappt, bin ich jetzt schon hoffentlich gut in Norwegen angekommen. //

Ich habe in der neuen Alverde-Zeitschrift von dm das Rezept für Gemüse-Wraps gesehen. Die Füllung sprach mich nicht wirklich an, aber die Fladen sahen interessant aus. Und da dachte ich mir, ich mache sie einfach mit einer süßen Füllung statt einer herzhaften. Also wurde das direkt mein Frühstück ;)

Die Fladen (ohne Füllung) sind
· vegetarisch
· laktosefrei
· vegan

Ihr braucht (für den Teig):
125g Mehl
1 EL Olivenöl
Prise Salz
75ml lauwarmes Wasser


Ihr braucht (für die Füllung):
das wonach euch gerade gelüstet ;)
Ich habe mich für Früchte, Marmelade, Ahornsirup und Agavensirup entschieden.


Als erstes macht ihr den Teig. Und Achtung, das wird eine sehr klebrige Angelegenheit... Aber ich finde, Teig kneten macht Spaß :)
Also das Mehl, Öl, Salz und Wasser mit den Händen zu einem Teig kneten. Dann mit etwas Öl in den Händen nochmal ca. 5 min kneten. Den Teig etwa eine halbe Std. ruhen lassen.

Formt nun 5-6 Kugeln aus dem Teig.


Rollt die Kugeln auf einer gut bemehlten Fläche mit einem gut bemehlten Nudelholz aus. Ihr solltet die Fladen dabei nicht panieren, sondern nur so dass sie nicht kleben bleiben.
Dann backt ihr sie nacheinander ohne Öl in einer Pfanne aus. Wenn Blasen im Teig entstehen, könnt ihr sie wenden.


Je nach Füllung müsst ihr nun schnell sein. Sie lassen sich noch gut biegen wenn sie frisch aus der Pfanne kommen, danach werden sie brüchig. Aber genau das macht sie so schön knusprig, und wie wäre es mit einem leckeren Marmeladen-Fladen?


Oder lieber eine knackige Nektarinen-Tasche mit Ahornsirup?


Johannisbeeren mit Agavensirup schmecken ebenfalls super zu dem dünnen Knusperteig.


Wie wärs, morgen als Sonntagsfrühstück Fladen mit frischen Beeren? Ich glaube Schokolade würde da auch gut zu passen. Und egal für was für eine Füllung ihr euch entscheidet, hoffentlich schmeckt es euch so gut wie mir. Ich werde das nun wohl öfters mal machen; ich liebe frisch gebackene Sachen zum Frühstück.

Eine schöne Woche wünscht euch

Kommentare

  1. Sieht ja super einfach aus :)

    Yummy. Merke ich mir!

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen super lecker aus. :3

    AntwortenLöschen
  3. Mhm, die sehen toll aus!
    Vielen Dank für dieses geniale Rezept! Das werde ich auch demnächst einmal ausprobieren :)
    Liebe Grüße (& schönen Urlaub!)

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmm, das sieht unglaublich lecker aus. Muss ich mal versuchen.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja fabelhaft aus! :D
    Richtig lecker! :)
    Muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren.
    Und überhaupt finde ich deinen Blog echt schön :)

    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Uii, sieht wirklich sehr lecker aus (vorallem mit den Nektarinen *__*). mmmmhh...
    Schade, dass man sie so lange stehen lassen muss, ist also nichts für mich zum Frühstück. ;-)

    Ich wünsche dir ganz viel Spass in Norwegen!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich super an! Hab's mir gleich mal aufgeschrieben :)
    :* Laurena

    AntwortenLöschen

Lob und konstruktive Kritik sind immer gerne gesehen! :)
Leider kann ich nicht alle Kommentare beantworten, aber ich freue mich riesig über jeden einzelnen!

Danke

:)    :(    ;)    ^^    :D    :X    :O    :3    :hi:    :yeah:   
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

FOLGEN

Follow on Bloglovin 129 followers
BLOG CONNECT

-♥-

Wohnklamotte VIB Blogsiegel Prospekte und Angebote ökologisch

Top Food-Blogs    Blogger • Top 100
Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de
PINTEREST





© 2012-2017 | design by www.lichtkonfetti.de | Impressum | Datenschutz