Adventskalender



Uiuiui :) Endlich geht es loooos, der Dezember, die Vorfreude auf Weihnachten, die Weihnachtsmärkte und Lichterglanz, uuund mein Adventskalender hier auf meinem Blog!

Wenn alles glatt läuft, dann wird es hier die nächsten 24 Tage Posts für euch geben mit den Themen

Ich freu mich schon und ich hoffe euch gefällt die Idee; Kritik wäre super! :)

**********************************************************
Ihr könnt außerdem eine Blogvorstellung gewinnen! Unter allen, die mir hier einen Kommentar hinterlassen und das folgende Bild bei sich in der Sidebar einbauen, suche ich mir einige schöne Blogs raus, die ich dann in den nächsten drei Wochen vorstellen werde.
Ihr müsst dafür kein Leser werden, aber toll wäre es natürlich trotzdem wenn euch mein Blog gefällt!

Also, um mitzumachen, müsst ihr nur
             • hier einen Kommentar hinterlassen, dass ihr mitmachen wollt,
             • und das Bild bei euch in der Sidebar verlinken.


(Den Code einfach in ein HTML-Gadget kopieren.
Die Breite könnt ihr noch anpassen.)

Das Bild oben könnt ihr übrigens auch verwenden, falls ihr Lust habt ;) Ich wünsche euch viel Glück und viel Spaß mit meinem Kalender!

Einen schönen letzten Novembertag,

Pitschepatsche


Vorbereitungen für ein Seminar, Uni-Aufgaben, basteln an Posts für Dezember, Überlegungen für Post aus meiner Küche und viel zu wenig Zeit vertragen sich nicht so sonderlich gut miteinander. Die Symptome von Stress machen sich immer stärker bemerkbar und ich könnte gut darauf verzichten. Und über Weihnachtsgeschenke muss ich mir ja auch noch Gedanken machen... Man man, was man nicht alles auf sich nimmt ;)
Aber ich freue mich auch auf den Dezember; ich mag die Weihnachtsstimmung, wenn sie denn dann mal aufkommt; ich liebe Weihnachtsmärkte, die vielen Lichter im Winter und Schnee. Jaaa ich liebe Schnee, auch wenn das gleichzeitig kalte Füße und blaue Hände bedeutet, aber egal, Schneeeee :D Also wollen wir mal auf weiße Weihnachten hoffen!

Zur Zeit macht der November mit dem Wetter seinem Namen alle Ehre, und wenn der Regen nicht gerade die Kamera vollregnet, können dabei tolle Fotos entstehen. Noch ein bisschen Spielerei mit Photoshop, et voilà.

Welches Foto gefällt euch am besten?
Und worauf freut ihr euch im Dezember am meisten?

Einen wunderschönen, nicht ganz so verregneten Dienstag wünsche ich euch,









New In #1

Also wenn jemand von mir dieses Jahr kein Weihnachtsgeschenk bekommt, weil ich kein Geld mehr habe, dann weiß ich wenigstens woran das liegt, ähem :D Ich bin sehr gut darin schöne Dinge zu kaufen, die man eigentlich nicht braucht, und das geht leider ans Portemonnaie... Ach quatsch, natürlich brauche ich das alles!


Zum Beispiel die neuen Lacke, die es mir in letzter Zeit angetan haben. Den Catrice-Lack hatte ich vor zwei Wochen bereits auf den Nägeln und er ist toll! Ein schönes, dunkles Blau mit leichtem Glitzer; einfach super.
Den Manhattan-Lack aus der aktuellen Viva-Collection trage ich gerade. Allerdings ist mir aufgefallen, dass er auf dem Foto und in der Flasche ein bisschen schöner aussieht; in natura ist er wirklich ziemlich metallic, das ist dann wohl Geschmackssache.
Die Express-Dry-Drops von essence habe ich dabei auch direkt ausprobiert, und ich bin begeistert! Der Lack war wider meiner Erwartung tatsächlich fast sofort trocken. Der einzige Nachteil ist, dass die Tropfen über den Nagel an den Fingern entlang laufen und dabei sehr fettig sind, aber einmal schnell Hände waschen und fertig. Ich bin wirklich fasziniert davon!
Die anderen beiden Lacke habe ich noch nicht ausprobiert, aber als nächstes wollte ich "let's dance" in Kombination mit einem Essie-Lack ausprobieren.
Und den silbernen Lack aus der "fly me to the moon"-Collection von P2 habe ich eigentlich nur mitgenommen, weil ich dachte, einen silbernen Nagellack kann man bestimmt immer mal gebrauchen... Klar, oder? :D


Und dann hat mich die liebste Nina auch noch überredet bekommen, bei meincupcake.de zu bestellen. Seiten wie diese, die nur aus schönen Dingen bestehen, sind einfach nicht gut für mich :D Ich hätte ein Vermögen da lassen können und habe mich dann mit Mühe und Not auf drei Produkte beschränken können ;)
Und zwar auf kleine Backformen für Kuchen (die ich mir übrigens viel größer vorgestellt habe, aber wer lesen kann ist klar im Vorteil), Muffinförmchen in Rot für die Weihnachtszeit und ein Besteck-Set aus Holz, da ich das auf Fotos immer so schön finde.
Ich freu mich schon aufs Backen!


Zur Zeit ist es ja leider etwas ruhiger auf meinem Blog, und das liegt zum einem daran, dass ich einfach sowas von übermüdet und fertig bin und am liebsten eine Woche durchschlafen würde, und ich dann zwischendurch einfach keine Lust mehr habe, irgendwelche Bilder zu bearbeiten. Und zum anderen bin ich gerade dabei, etwas für den Dezember zu planen. Also wenn alles glatt läuft und ich mal wieder wacher bin, dann könnt ihr euch schon mal auf den Dezember freuen ;)

Aber ich wünsche euch erstmal einen schönen Mittwoch,
alles Liebe,

Vegane Marmeladen-Cupcakes


Letzte Woche habe ich ein paar vegane Frosting-Rezepte zusammengesammelt, und da musste ich natürlich sofort eins von ausprobieren. Passend zum ausgewählten Marmeladen-Frosting gibt es leckere Marmeladen-Muffins.


Leider komme ich zur Zeit gar nicht mehr großartig zum backen und/oder fotografieren, weil ich meistens erst zu Hause bin wenn es schon wieder dunkel wird. Das sieht man leider auch an den Fotos hier, dass das Licht, obwohl es draußen war, nicht mehr optimal war. Es wird im Winter also wahrscheinlich nicht sooo viel zu sehen geben von mir, aber zumindest für Dezember habe ich noch einiges geplant ;)

Aber zurück zu den Cupcakes. Die Muffins sind völlig vegan, und somit auch für Leute mit Laktoseintoleranz geeignet. Das Frosting ist wie meistens recht mächtig und man kann es natürlich auch weglassen. Aber dann sehen die Muffins nicht mehr so schön aus :P Also sucht euch schon mal eure Lieblingsmarmelade raus und dann gibt es gleich auch das Rezept.

Was ist eure Lieblingsmarmelade?
Gekauft oder doch lieber selbstgemacht?

Einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende wünsche ich euch!





↓↓↓

Analog II







Hier ist der zweite Teil der analogen Fotos. Ich bin mit der Mehrzahl der Fotos wirklich sehr zufrieden und ich liebe schwarz-weiß-Fotos. Allerdings sind einige Motive dafür einfach nicht geeignet, weshalb ich als nächstes einen Farbfilm ausprobiere. Außerdem bin ich derzeit auf der Suche nach weiteren alten, analogen Kameras.

Kann mir zufällig jemand eine günstige analoge Kamera empfehlen?
Und welches Bild oben findet ihr am schönsten? :)

Einen schönen Start in die Woche wünsche ich euch!

Danke-Bonbon!

Da ihr inzwischen schon über 270 treue Leser seid, wollte ich mich mal bei euch bedanken!
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, und dank dem Bestätigen immer vorher komme ich jetzt sogar dazu, alle zu beantworten ;) Und ich freue mich immer über jeden weiteren Leser, der mir zeigt, dass mein Blog ja scheinbar doch gar nicht so schlecht ist :D

Also einfach mal ein kleines DANKE zwischendurch an euch!

 Und dafür bekommt ihr noch ein klitzkleines Bonbon, und zwar zwei Weihnachtslisten, auf denen ihr all eure Wünsche und Geschenkideen festhalten könnt!

» Hier kommt ihr zur PDF-Datei!

Ich wünsche euch viel Spaß damit und hoffe, es erleichtert euch ein weeenig den Weihnachtsstress, der ja bald schon wieder losgeht!

Einen schönen Freitag wünsche ich euch.



Alte Fotos IV – Selbstportraits














Hier seht ihr wieder ein paar alte Fotos von mir, die alle etwa zwei bis drei Jahre alt sind. Das erste Foto ist eins meiner Lieblingsfotos und vor zwei Jahren kurz vor Weihnachten entstanden. Und ja, es war verdammt kalt nur in Strumpfhose, aber das muss man für ein gutes Foto dann mal aushalten :D

Ich habe früher wenig Natur und Stillleben fotografiert, da meine Kamera dafür einfach nicht geeignet war (obwohl sie teilweise erstaunlich gute Makroaufnahmen hinbekommen hat...). Also habe ich mich einfach oft selbst vor die Kamera gestellt und mit dem Selbstauslöser experimentiert. Das war immer recht schweißtreibend; nach drei Fotos wieder zur Kamera rennen, gucken wie es aussieht, Selbst-auslöser wieder an, zurückrennen und versuchen richtig im Bild zu sein usw. :D Aber wie ihr seht hat es ja geklappt und ich bin zumindest künstlerisch mit den meisten Bildern sehr zufrieden.

Gefallen euch die Bilder? Welches mögt ihr am liebsten?

Jetzt mache ich irgendwie nur noch selten Selbstportraits, zum einen weil es eben ziemlich (zeit-) aufwendig ist und zum anderen weil ich mit der neuen Kamera so schöne Naturfotos machen kann, sodass ich meistens dann nur noch solche Fotos mache (und wie schon so oft gesagt auch aus Mangel an Kreativität).
Ich habe manchmal das Gefühl, dass mir die neue Kamera ein bisschen an Kreativität genommen hat, weil sie mir einflüstert, dass damit jetzt jedes Foto gut aussieht, weil es eine tolle, geringe Tiefenschärfe hat, gute Qualität usw. Und so denke ich weniger an den Inhalt des Bildes, der ja eigentlich am wichtigsten ist. Kennt ihr solche Gedanken? Ist oder war das bei euch auch mal so?

Ich wünsche euch allen noch eine gute, kreative restliche Woche,



Achja, kurzer Hinweis: Paula vom Blog "Dessert First" hat ihre Blog-URL geändert! Also der Blog ist nicht gelöscht oder so, sondern nur umgezogen. Wer bisher Leser war sollte dort schnell vorbeischauen, und wer noch kein Leser ist sollte ebenfalls vorbeischauen, es lohnt sich! :)

Apfel-Birnen-Muffins mit Stevia


Wie versprochen gibt es jetzt noch das Rezept mit dem flüssigen Stevia. Ich habe mich für herbstliche Apfel-Birnen-Muffins mit Mandeln entschieden.

Die Muffins sind
· vegetarisch
· laktosefrei
· vegan (Achtung, auf vegane/laktosefreie Margarine achten!)

Ihr braucht
300g Mehl
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
150g Margarine
2 EL (70g) Apfelmus
220ml Soja-Milch
6g Flüssig-Stevia (6-7ml)
35g gehackte Mandeln
1 Apfel
1 Birne


Mischt das Mehl mit Backpulver und Salz in einer Schüssel.
Die Margarine mit Soja-Milch und Apfelmus in einer weiteren Schüssel schaumig rühren.


In die zweite Schüssel kommt nun noch das Stevia. Dazu braucht ihr am besten einen kleinen Messbecher, -löffel o.ä. Meiner war leider nicht so genau, auf der Waage waren es 6g. Die Flasche musste man etwas schütteln, damit etwas raus kommt, aber das bekommt man schnell hin.

Zurück zum Rezept, einfach das Stevia mit unter die anderen feuchten Zutaten rühren.


Die Mehlmischung in die zweite Schüssel geben und alles schnell zu einem Teig rühren.
Dann die Mandeln hineinmischen.

Den Apfel und die Birne schälen, vom Kerngehäuse entfernen, in Stückchen schneiden und unter den Teig heben.


Den fertigen Teig in einem vorbereiteten Muffinblech verteilen.
(Das Blech hier für 6 Riesenmuffins habe ich übrigens vom Muffin Mann aus Hannover, aber die haben jetzt leider zu gemacht.)


Die Muffins für etwa 25 Minuten bei 160° in den Ofen, und fertig sind sie :)


Dank dem Stevia konnte ich übrigens in diesem Fall über 80kcal pro Muffin sparen ;)
Und den Geschmackstest haben sie auch bestanden. Sie sind nicht super süß, aber es fehlt auch keine Süße. Wenn man die Muffins lange kaut kommt ein bisschen der Steviageschmack durch, aber das ist nicht weiter schlimm und lässt sich durch eine etwas geringere Menge wohl noch reduzieren.
Wie man die Menge des Zuckers zur benötigten Menge Stevia umrechnet, stand hier direkt auf dem Produkt. 50ml Flüssig-Stevia ersetzt etwa 1,2kg Zucker, kleinere Mengen muss man dann umrechnen.

Nach dem ersten Versuch bin ich auf jeden Fall zufrieden mit dem Flüssig-Stevia von steviakaufen.com. Ich werde weiter damit experimentieren und euch daran Teil haben lassen ;)

Ich wünsche euch noch einen gemütlichen, herbstlichen Sonntag,



FOLGEN

Follow on Bloglovin 129 followers
BLOG CONNECT

-♥-

Wohnklamotte VIB Blogsiegel Prospekte und Angebote ökologisch

Top Food-Blogs    Blogger • Top 100
Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de
PINTEREST





© 2012-2016 | design by www.lichtkonfetti.de | Impressum | Datenschutz