Fotografie

Rezepte

Freebies

DIY

Tipps + Tricks









{DIY} Take a trip down memory lane


- Werbung -
Da ich ja bald nach England gehe, möchte ich mir gerne ein paar Erinnerungen und Fotos mitnehmen (falls ich mal Heimweh bekommen sollte ;). Und da mir ein normales Fotoalbum dafür zu langweilig wäre, habe ich mir einen "scrapbookähnlichen Erinnerungsordner" gebastelt :D

Dafür habe ich vorher einen Großeinkauf bei idee. in Hannover gemacht. Ich liebe den Laden, weil er so viel schönes Bastel- und Kleinkram hat und ich mich jedes Mal komplett pleite shoppen könnte :D

Wie und womit ich den Ordner gebastelt habe, und was man alles für verschiedene Seiten gestaltet kann, zeige ich euch jetzt.


idee. hat übrigens auch einen tollen Onlineshop, deshalb kann ich euch die Produkte direkt verlinken :)

· schöne Motiv-Papiere (je 0,49)                                          
· Sprechblasen-Sticker (1,99) 
· und süße Fotoecken (1,49)                       

· bunte, große Büroklammern (1,35)
· Mini-Stempel (1,99)
· weißer Tintenroller (2,99)
· Kleberoller non permanent (3,49)

· verschiedenes Masking-Tape (je 2,99) 
· ein Ringbuch in A5 (2.99, nicht von idee
  gibt es z.B. in Schreibwarenläden oder hier)


Außerdem nützlich:
· ein Schneidebrett
· stabiles Linieal
· Cuttermesser
· Schere
· Locher

Und ganz wichtig:
· ganz viele ausgedruckte Fotos
· diverse Bons, Karten und Zettelchen aus
  dem Urlaub & sonstige Erinnerungen

Zuerst habe ich mir eine Vorlage gebastelt, um aus den Motiv-Papieren immer die gleiche Größe ausschneiden zu können. Meine Seiten wurden etwa 20,8 x 16,8 cm groß, also ein bisschen breiter als A5 im Hochformat.
Die Seiten werden dann ganz einfach gelocht. (Das Papier ist übrigens eher Karton und angenehm fest.)




Das, was von den Papieren übrig bleibt und zu klein für eine ganze Seite ist, kann man super für einzelne Fotos verwenden.
Dazu einfach ein Stück in der Höhe des Fotos zurecht schneiden, lochen, und das Foto mit etwas Abstand zu den Löchern mit dem Kleberoller aufkleben.
So muss man die Fotos nicht direkt lochen und kann sie trotzdem gut einheften.

Auf die Rückseite von einem Foto habe ich dann z.B. noch eine Boardkarte geklebt.
(Foto aus diesem Post, als wir in England waren)


Für die nächste Seite habe ich Instagram-Fotos im Polaroid-Stil ausgedruckt und mit buntem Masking-Tape festgeklebt.

Die großen Büroklammern...


... halten auf der Rückseite ganz viele Bons aus England (ja, ich sammel alles :D).

Man könnte hier auch diverse andere Zettelchen, Eintritts- oder Kinokarten anheften.


Hier habe ich eine kleine Fotoseite über unseren Norwegen-Urlaub gebastelt.

Die Papiere kann man immer schön mit Stempeln aufpeppen und aufhübschen.


Auf der Foto-Seite habe ich sechs Fotos so übereinander geklebt, dass eine Art "Flip-Album" entsteht.
Durch das Masking-Tape lassen sich die Bilder einfach hochklappen.
Auf den Rückseiten könnte man noch Notizen zu Ort, Datum etc. aufschreiben.

Ihr solltet aber darauf achten, hier nicht zu viele Bilder zu verwenden, da die Mitte der Seite sonst doch recht dick wird.


Leider habe ich erst hinterher festgestellt, dass Fotos in 10x15 cm fast zu groß für die Seiten sind! Also mit schönem Freiraum zwischen den Bildern wurde das nichts.

Und da dann sowieso nur jeweils etwa 3 mm Platz zum Rand der Seite waren, habe ich das Tape einfach komplett als Rahmen drumrum geklebt.

(analoge Originalbilder aus diesen Posts: eins & zwei)


Eine weitere reine Bilderseite. Hier habe ich jetzt diese hübschen Fotoecken verwendet.
Die Fotos habe ich allerdings noch etwas kleiner geschnitten, damit es besser auf die Seite passt
(ca. 14,3x9,4 cm).

(Alte Fotos. Habt ihr Interesse an einem Extra-Post??)


Dann habe ich noch eine Einladungskarte meiner Schwester eingeklebt, die man nach links aufklappen kann. Darunter habe ich ein kleines Bildchen gemalt (einen Muffins, was sonst?! ;)
Der Sticker verrät sofort, von wem die Karte ist und macht sich gut auf dunklem Papier.

Mit einem weißen Stift kann man sehr schön auf schwarzem Karton schreiben und malen und Highlights und schöne Effekte erzielen.


Es muss aber auch gar nicht immer Papier sein!
Man kann auch super CDs mit einheften, wo vielleicht ein passender Film oder noch mehr Bilder drauf gespeichert sind.

Die CD-Hülle war bei einer Foto-Bestellung bei dm dabei (wenn man eine dm-Foto CD mitbestellt).
So kann man diese auch direkt gut und passend aufbewahren.


Zum Schluss habe ich den Ordner dann noch mit Masking-Tape verschönert. Hier sind einem keine Grenzen gesetzt und man kann so kleben, wie es einem gefällt :)



Ich hoffe, ich konnte euch gute Anregungen und Inspirationen zeigen :) Ich habe jedenfalls echt Gefallen daran gefunden und hoffe, dass noch einige Seiten folgen werden.

Macht ihr auch Scrap- oder Memory-Bücher?
Wie gestaltet ihr sie am liebsten?

Einen wunderbaren Sonntag wünsche ich euch,

Kommentare

  1. This looks so cute! I'm going to try this out soon too :)
    Where are you going in England and what are you doing there?

    AntwortenLöschen
  2. Ich mache auch immer solche Fotoalben :) Ich finde man hat mit eingeklebten Fotos viel mehr Gestaltungmöglichkeiten, als mit digitalen Fotoalben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. echt super süß! super gelungen :)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    das ist echt eine tolle Idee.So macht Das sammeln von Ideen gleich noch mehr Spaß!
    LG Chia

    AntwortenLöschen
  5. wie toll und so unglaublich kreativ, das will ich auch machen *o* ich hab ein Fotoalbum über meinen Sommer angefangen in das ich ebenfalls alle Eintrittskarten, Bons etc. hefte. Aber jetzt wo ich deins sehe wirkt meins so hässlich ~.~
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja wirklich total klasse aus! Bin immer wieder erstaunt, was du für schöne Sachen zaubern kannst! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Sieht super schön aus. Eine tolle Idee, sowas merke ich mir auf jeden Fall für den nächsten Geburtstag meines Freundes ;)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich super schön geworden! Ich war letztens auch bei Idee und habe mir auch Dinge für ein Fotoalbum gekauft. Zum Beispiel auch das Scrapbookingpapier. Ich bin auch total begeistert von dem Laden, es gibt dort einfach die tollsten Sachen! Momentan bin ich auch fast jeden Tag dabei, an meinem Fotoalbum zu basteln. Ich habe nicht wie du einen Ordner, sondern ein richtiges Album. Aber darin kann man auch sehr gut mit dem Papier und den anderen Bastelutensilien basteln. Wenn das Album irgendwann einmal voll ist, werde ich es wahrscheinlich machen wie du in diesem Post, weil ich die Idee echt total klasse finde :) Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Scrapbooking, da entstehen so süße und schöne Sachen! Ich möchte von meinem gesamtem Studium (wenn es fertig ist) gerne auch eins machen. :)
    Deins ist auch toll geworden! Ich hab auch solche Stanzen zu Hause, die die Ecken abrunden oder verschönern und so. :)

    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Spiegelwesen

    AntwortenLöschen
  10. Oh toll :)
    Ich habe mir auch mal vorgenommen, Fotoalben anzulegen... bin da aber zum einen total unkreativ und zum anderen auch ungeduldig.

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe hier auch schon länger ein Fotoalbum rumstehen, welches gestaltet werden möchte. Dein Post dient nur definitiv als Inspiration, sieht wirklich toll aus. :)

    AntwortenLöschen
  12. Dein Erinnerungsalbum sieht wirklich super aus und wird dich bestimmt aufmuntern, falls das Heimweh dann doch mal hochkommen sollte.
    Aber England ist so unglaublich schön und es gibt so wunderbar viel zu entdecken, dass du bestimmt gar keine Zeit für Heimweh haben wirst! :)

    Liebste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  13. Sowas ähnliches habe ich mir auch schon überlegt, um meine bisherigen Reisen zu "dokumentieren", aber bei mir hapert sowas immer an der Umsetzung. Da bin ich leider oft etwas planlos, aber dank dir habe ich nun genug Inspiration. Dankeschön. :)

    AntwortenLöschen
  14. sieht wirklich super aus muss ich auch mal machen :):)


    Liebste Grüße,
    Carolin von http://xoxo-carolin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Die Idee ist richtig gut und eine super Erinnerung!
    Die Tasche habe ich von NanuNana, also echt günstig. Die begleitet mich fast überall hin, weil so viel reinpasst. So ähnliche gibt es, glaube ich, immer noch.
    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    super Post!
    Wie oder Wo hast du die Instagram-Fotos im Polaroid-Stil ausgedruckt?
    Liebe Grüße Fräulein Anker

    AntwortenLöschen
  17. Fotoalben mache ich auch lieber selber anstatt sie online zu erstellen. aber meine wirken so banal dagegen ;)
    ich finde deinen Blog super und habe dich deswegen bei meinen Lieblingsblogs vermerkt:
    http://marenarztfotografie.blogspot.de/p/lieblingsblogs.html

    LG Maren

    AntwortenLöschen
  18. Total schöner Blog! Wird verfolgt :)
    Schade, dass wir keinen Idee Creativmarkt hier haben... wahrscheinlich würd ich allerdings arm dabei werden ;)
    Total schöne Idee! Wohin nach England verschlägt es Dich denn?

    AntwortenLöschen
  19. toller blog!
    Fotoalben selbst machen finde ich auch super toll:
    (jedoch werden meine nicht ganz so kreativ ;))
    Grüsse

    AntwortenLöschen
  20. Sieht richtig schön aus! Ich halte meine Fotoalben immer eher simpel, aber deine Ideen finde ich toll :)

    AntwortenLöschen

Lob und konstruktive Kritik sind immer gerne gesehen! :)
Leider kann ich nicht alle Kommentare beantworten, aber ich freue mich riesig über jeden einzelnen!

Danke

:)    :(    ;)    ^^    :D    :X    :O    :3    :hi:    :yeah:   
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

FOLGEN

Follow on Bloglovin 129 followers
BLOG CONNECT

-♥-

Wohnklamotte VIB Blogsiegel Prospekte und Angebote ökologisch

Top Food-Blogs    Blogger • Top 100
Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de
PINTEREST





© 2012-2017 | design by www.lichtkonfetti.de | Impressum | Datenschutz