Fotografie

Rezepte

Freebies

DIY

Tipps + Tricks









Kanelbullar


Hallo meine schon 52 Leser *_* Ich freu mich grad voll und zum Dank bekommt ihr jetzt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für schwedische Kanelbullar. Und nein, für mich ist Zimt kein Weihnachtsgewürz, die Zimtschnecken passen und schmecken auch super zu Ostern. Ich habe zum ersten Mal einen Hefeteig gemacht, aber meine Familie hat das Ergebnis schon ausgiebig gelobt ;)

Das Rezept ist für etwa 35 bis 45 Schnecken, je nachdem wie dick ihr sie macht. Es reicht also auch völlig, wenn ihr nur die Hälfte des Teiges macht.

Außerdem sind die Schnecken
· vegetarisch
· und laktosefrei.


Ihr braucht:
· 500 ml Sojamilch
· 1 Würfel frische Hefe (etwa 50g)
· 150 g Margarine
· 1000 g Weizenmehl
· 150 g Zucker
· 1 TL Salz

· 75 g Margarine
· 100 g Zucker
· 1 EL Zimt

· 1 Ei
· Hagelzucker

Erwärmt zuerst die Milch auf etwa 37° (Körpertemperatur, darf sich weder kalt noch warm anfühlen!) und gießt sie dann in einen Becher. Bröselt sie Hefe hinein und gebt ein bisschen Zucker mit dazu. Lasst den Becher stehen und schmelzt währenddessen die Margarine.


Mischt das Mehl, den Zucker und das Salz in einer Schüssel.


Rührt die Milch-Hefe-Mischung noch einmal durch und gebt sie mit der Margarine in die Mehlschüssel. Knetet den Teig so gut es geht durch.


Wenn der Handmixer den Geist aufgibt, knetet den Teig mit den Händen auf einer mehligen Fläche weiter. Wenn er klebt, gebt noch mehr Mehl hinzu. Der Teig darf nicht mehr an den Händen kleben bleiben.


Lasst den Teig nun zugedeckt 30-40 Minuten gehen.


Schmelzt nun wieder die Margarine. Knetet den Teig nochmal durch und teilt ihn dann in drei Teile. Rollt den ersten Teil möglichst rechteckig und dünn aus. (Der Teig ist recht zäh, aber nach einiger Zeit geht das.)


Bestreicht den Teig mit der flüssigen und etwas abgekühlten Margarine. Mischt dann den Zucker mit dem Zimt und verteilt ein Drittel der Mischung großzügig auf den Teig.


Rollt den Teig zu einer Wurst schneidet etwa 2-3 cm dicke Scheiben ab. Legt diese mit der gerade geschnitten Seite nach unten auf ein Backblech (etwa 12 Stücke pro Backblech; nicht zu dicht, da sie beim backen noch aufgehen!)


Verquirlt das Ei und bestreicht die Zimtschnecken damit. Dann den Hagelzucker über die Schnecken streuen.


Lasst die Schnecken vor dem Backen noch etwas stehen und wiederholt den Prozess mit den restlichen beiden Teig-Teilen.
Die Bleche nacheinander auf der mittleren Stufe bei etwa 200° 10-15 Minuten backen (am besten immer wieder zwischendurch nachschauen.)


Lasst die Kanelbullar abkühlen; und fertig sind sie!
Sie sind auf jeden Fall sehr lecker geworden und ich kann sie euch wirklich nur empfehlen. :)


Heute Abend geht es noch aufs Osterfeuer. Und morgen Abend nochmal woanders. Geht ihr auch auf ein Osterfeuer? Und spielt das Wetter bei euch auch so verrückt? Hier scheint zwar gerade die Sonne, aber vorhin hatten wir tatsächlich einen kleinen Schneesturm! Tja, der April macht was er will. Aber für meinen Geschmack könnte es jetzt langsam mal wärmer werden.

Ich wünsche euch frohe Ostern und gutes Wetter,



Kommentare

  1. yummi. <3
    hast du echt super erklärt, muaa ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. mmmh wie lecker das auch aussieht!
    dein Blog zählt schon zu meinen Lieblingen ;-)
    und schön das du schon so viele Leser hast!

    AntwortenLöschen
  3. Nom nom - lecker. Die werd' ic auf jeden Fall mal nachbacken :)

    AntwortenLöschen
  4. Mhh sieht super lecker aus, werd ich mal ausprobieren. Und gratuliere zu den vielen Lesern :)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich eine Wunderbare Anleitung.
    Warum kann es in Backbüchern nicht so toll aussehen.
    Ich denke dann würden es sich auch mehr Leute zutrauen auch mal etwas selbst zu machen.

    Hast du wirklich mit ganz Tollen Bildern wunderbar erklärt.

    Viele liebe Grüße und Frohe Ostern
    Mine

    AntwortenLöschen
  6. Super erklärt! ich werde es mal versuchen :)

    AntwortenLöschen
  7. Mit wie viel Liebe du das einfach machst und fotografierst :)

    Bei dm bzw der Marke p2 gibt es übrigens ne riesige Auswahl an guten Unterlack, alle so um die 2€ ;)

    AntwortenLöschen
  8. Genau dasselbe macht meine Mutter immer mit Mohn :) Sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  9. Du machst wirklich richtig gute Bilder! So vom Licht her und so, echt schön! & Kanelbullar wollte ich schon immer mal ausprobieren, kam aber nie dazu.. ich werde die aber jetzt angehen :D

    AntwortenLöschen
  10. Super schöne Bilder und ein tolles Rezept noch dazu :-) Obwohl Du kein Fan des verfolgens bist, habe ich Dich doch glatt mal auf die Liste meiner lesenswerten Blogs gesetzt :-)
    Schöne Feiertage noch

    AntwortenLöschen
  11. Danke (:
    Das werde ich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  12. Uhhhhmmm schöne Bilder und coole Idee mit dem Rezept und dazu immer ein Bild. Ist mal was neues un abwechslungsreich! ;)

    Tim

    AntwortenLöschen

Lob und konstruktive Kritik sind immer gerne gesehen! :)
Leider kann ich nicht alle Kommentare beantworten, aber ich freue mich riesig über jeden einzelnen!

Danke

:)    :(    ;)    ^^    :D    :X    :O    :3    :hi:    :yeah:   
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

FOLGEN

Follow on Bloglovin 129 followers
BLOG CONNECT

-♥-

Wohnklamotte VIB Blogsiegel Prospekte und Angebote ökologisch

Top Food-Blogs    Blogger • Top 100
Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de
PINTEREST





© 2012-2016 | design by www.lichtkonfetti.de | Impressum | Datenschutz