Fotografie

Rezepte

Freebies

DIY

Tipps + Tricks









{Studenten-Essen in England} Glutenfreie, vegane Pizza


Vorhang auf für eine neue Rezept-Reihe: Studenten-Essen in England :D

Im Rahmen dieser Serie will ich euch einfach ein bisschen zeigen, was ich hier während meines Studiums so esse, koche und backe. Und vieles davon wird improvisiert sein, denn wenn man das erste Mal alleine wohnt, in einer WG einem anderen Land, stellt man plötzlich fest, wie gut man es zu Hause hatte :D

Bei uns im 11. Stock gibt es bis jetzt weder Nudelholz noch Küchenwaage, keine scharfen Messer oder große Backbleche, und selbst Kleinigkeiten wie Schaschlikspieße fehlen auf einmal beim Muffins backen.
Außerdem gibt es außer zwei Sorten teures Vollkornbrot bei Lidl kein richtiges Brot mehr, dafür spottbillige Oreos und man muss sich durch die Fülle an "neuen" Lebensmitteln erstmal durchwühlen und passende (und günstige) Sachen finden.
Hachja, für viele von euch mag das alles nichts neues sein, aber hey, für mich ist es das ;D

Macht euch also gefasst auf experimentelle Rezepte und achja, leider auch auf schlechtere Bilder mit Kunstlicht, hässlicher Arbeitsfläche als Hintergrund und langweiligem Geschirr. Ja, als Blogger hat man dann direkt nochmal andere Probleme hihi.

Aber jetzt endlich zum ersten Rezept (bzw. zur ersten Inspiration), einer glutenfreien und auf Wunsch veganen Pizza :)

Einen wundervollen Samstag,





Das Rezept ist:
· gluten- und weizenfrei
· vegetarisch *
· vegan *
· laktosefrei *
(* je nach Belag)

Ihr braucht für den Belag
Tomatenmark
passierte Tomaten
Gewürze
& im Grunde alles was ihr mögt ;)
z.B. Mais, Pilze, frische Tomate, Ananas, Paprika
(für die anderen noch Schinken, Thunfisch...)
und Käse ('normal', laktosefrei oder vegan*)

(* ich hatte irgendeinen von Bute Island Food, der hier in England sogar günstiger ist, aber nicht wirklich schmilzt und laut Internetbewertungen auch nicht unbedingt der leckerste ist. Ich mag ihn auf Toast ganz gerne, aber es gibt auch noch viele andere Alternativen :) 


Und für den Teig
glutenfreies Mehl (wir hatten eins von Doves Farm)
Trockenhefe
Öl und Wasser

Leider gibt es hier an der Stelle kein richtiges Rezept von mir, da ich nicht dabei war als die Mädels den Teig gemacht haben :D Aber es ist ganz simpel, ohne Ei oder Milch oder anderem unnützen Zeug, und da kann euch chefkoch.de gut helfen.
Wer es genau wissen will, der fragt am besten nochmal bei Nino oder Doro nach ;)


Der nach der halbstündigen Ruhezeit nochmal durchgeknetete Teig wurde dann mit den Handballen auf mit Backpapier ausgelegten Gittern verteilt...Wobei, zwischen-Backpapier-zerdrückt triffts eher :D


Und anschließend ging es ans Belegen, was ja eigentlich immer am meisten Spaß macht beim Pizza selber machen ;) Tomatenmark, passierte Tomaten und Gewürze auf den Teig geben und dann alles ruff, was schmeckt!
Ich habe einfach ganze Cocktailtomatenrispen auf meine Hälfte gelegt und wurde dafür von den anderen ausgelacht, aaaaber es muss ja hinterher schön aussehen!


Dann im Ofen backen für.. keine Ahnung, einfach bis es gut aussieht :D
Ich habe leider vergessen wie es bei uns war, aber ich denke mit 180-200° und 20 Minuten kann man nichts falsch machen, aber verlasst euch da bitte nicht drauf ;D


Und dann: Genießen!


Der Teig war überraschender Weise sehr lecker. Falls wir hoffentlich nochmal Pizza machen irgendwann, bemühe ich mich um ein genaues Rezept ;)


So, das war mal ein außergewöhnlich chaotischer Post und einen tieferen Sinn gibt es auch nicht...
Aber sieht doch echt gut aus mit den ganzen Tomaten, oder? :D


Guten Appetit!

Kommentare

  1. Sieht echt gut aus und ihr habt den Boden auch schön flach gekriegt. Ich mach den Teig auch immer so. Ich benutze aber lieber frische Hefe. Vermenge diese mit Wasser ,mache in's Mehl eine Mulde und gebe das Wasser-Hefegemisch dazu. Dann verkente ich alles ordentlich mit Salz und lasse den Teig ruhen, so wie du es gesagt hast und dann nochmal kneten. :) Leider habe ich beim letzten Mal vergessen ein paar Löcher in den Teig zu piecken, bevor ich ihn in den Ofen geschoben habe, deswegen wurde es dann eine ziemlich hohe Pizza, haha. :D

    Was auch lecker ist, ist,wenn man den Teig erst bäckt und kurz bevor er schon fertig ist ,erst die Pizza belegt, das ist mega knusprig und mal was ganz anderes. :)

    AntwortenLöschen
  2. Voll der große Backofen!!! Neid... aber vielleicht bekomme ich auch mal eine selbstgemachte Pizza in meinen Mini-Backofen :P und das mit den Tomaten sieht natürlich super exquisit aus! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich mach für 2personen immer 200g mehl, 1.5dl wasser, 1el olivenöl, ca 40g hefe, prise salz :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ohman, ich sollte auch unbedingt mal selber Pizza machen. Danke für die Inspiration! :D
    und ich freu mich schon, auf die nächsten Posts :))

    AntwortenLöschen
  5. Ooh wie lecker !
    Will jetzt auch :D
    Liebste Grüße ,Emmy ♥

    AntwortenLöschen

Lob und konstruktive Kritik sind immer gerne gesehen! :)
Leider kann ich nicht alle Kommentare beantworten, aber ich freue mich riesig über jeden einzelnen!

Danke

:)    :(    ;)    ^^    :D    :X    :O    :3    :hi:    :yeah:   
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

FOLGEN

Follow on Bloglovin 129 followers
BLOG CONNECT

-♥-

Wohnklamotte VIB Blogsiegel Prospekte und Angebote ökologisch

Top Food-Blogs    Blogger • Top 100
Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de
PINTEREST





© 2012-2016 | design by www.lichtkonfetti.de | Impressum | Datenschutz